Wandern und fotografieren im Süd - Schwarzwald

 Krai Wook Gumpen

Krai Wook Gumpen

Alles ist in ein saftiges, üppiges grün gehüllt. Moose, Farne und unzählige andere Pflanzen drängen sich dicht an das Wasser um noch etwas mehr von dem kühlen Nass zu ergattern. Lange Flechten hängen wie Bärte von den Fichten und dicke moosbewachsene Wurzeln ranken sich wie Schlangen um dicke Felsbrocken. Die Sonne dringt nur spärlich durch das dichte Blätterdach und wirft tanzende Lichtbänder an die dunklen Unterseiten der überhängenden Steine. Libellen und Maifliegen surren über das Wasser, als ob sie ein Fest feiern würden. Im Hintergrund rauscht der kleine Wasserfall.

 

Bei diesem herrlichen Anblick jauchzen unsere müden Füße. Eine Pause und Abkühlung sind sehr willkommen. Schnell sind die Wanderstiefel ausgezogen und die anstrengenden letzten Stunden vergessen. Wir sind heute schon früh auf dem 7 -Moore Weg aufgebrochen, um der Mittagshitze zu entgehen. Bis zu 35 Grad sind für heute angesagt. An diesem Ort lässt uns das jedoch kalt. Hier wollen wir länger bleiben und unsere letzte Mittagspause für diese Reise machen. Es dauert nicht lange und unsere Gespräche drehen sich um die Erlebnisse, die wir auf dieser Urlaubsreise hatten.

 

Der Hotzenwald Höhenweg war ein Highlight für uns. Im Sommer ist die Fernsicht nicht so gut wie in der kalten Jahreszeit, jedoch hatten wir an diesem Tag Glück und konnten die noch schneebedeckten Gipfel der Alpen sehen.

 Auf dem Hotzenwald Höhenweg

Auf dem Hotzenwald Höhenweg

Der Abend in Bad Säckingen wird uns auch lange in Erinnerung bleiben. Der herrliche Sonnenuntergang an der alten Holzbrücke über den Rhein, das Schloss Schönau mit der kleinen Burg. Die Livemusik direkt am Rhein mit der Strandbar.

 Unter der alten Holzbrücke in Bad Säckingen

Unter der alten Holzbrücke in Bad Säckingen

Die kleine Grenzstadt Laufenburg. Mehrmals sind wir über die Brücke von Deutschland in die Schweiz und wieder zurück gelaufen. Danach haben wir uns einen Aussichtspunkt gesucht und den Sonnenuntergang genossen.

 Auf der Rheinbrücke in Laufenburg

Auf der Rheinbrücke in Laufenburg

 Aussicht über Laufenburg

Aussicht über Laufenburg

St. Blasien hat uns überrascht. Die kleine Stadt liegt mitten im Wald und dann steht da eine der größten Kuppeln Europas! Der Dom St. Blasius ist 62 Meter hoch und wurde nach dem Vorbild des Pantheons in Rom gebaut.

 Dom St. Blasius

Dom St. Blasius

Und natürlich der Aussichtspunkt bei Ibach. Auf dem kleinen Hügel stehen Bänke und Liegestühle. Zweimal sind wir dort hinauf und haben es uns dort abends gemütlich gemacht. Etwas getrunken, fotografiert und das schönste Panorama des Süd - Schwarzwaldes genossen.

 Aussichtspunkt bei Ibach

Aussichtspunkt bei Ibach

Etwas wehmütig schauen wir auf die vergangen Tage zurück. Schnell ist die Zeit vergangen. Doch wir haben den Schwarzwald für uns entdeckt und werden wiederkommen. Nun sind wir auch am Ende unsere Brotzeit angelangt und damit ist auch die Mittagspause vorbei. Wir packen zusammen, schultern die Rucksäcke und machen uns langsam auf den Rückweg. Bis bald Schwarzwald!